Instagram Follower kostenlos bekommen

Instagram Follower kostenlos?

In Blog by Patrick NixLeave a Comment

Die Anzahl der Follower gilt vielen Instagram-Nutzern noch immer als relevante Metrik. Trotz des langsam abklingenden Hypes um Influencer suchen deshalb noch immer zahlreiche User nach Wegen, Instagram Follower kostenlos aufzubauen. 

Kann ich Instagram Follower kostenlos bekommen? Aber sicher!

Ist es denn überhaupt möglich, Instagram Follower kostenlos zu bekommen? – Selbstverständlich, so funktioniert schließlich die Plattform.

Es erweist sich allerdings schnell als Fehler, dieses Vorhaben in kürzester Zeit umsetzen zu wollen. Der Weg zu einem hohen Follower-Count ist lang und steinig, er ist gepflastert mit überzeugendem Content und einem konsistenten Veröffentlichungsplan.

Das sicherste Rezept um Instagram Follower kostenlos zu bekommen besteht letztlich darin, einen attraktiven Feed zu pflegen. Achte deshalb darauf, dass du ausschließlich Fotos von hoher Qualität veröffentlichst. Qualität geht hier über Quantität.

Darüber hinaus können spezifische Grid-Designs für neue Follower sorgen. Gut gemachte Puzzle-Feeds verstehen es, die Besucher deines Accounts zu beeindrucken. Wenn du es nicht so komplex angehen willst, macht es Sinn sich auf eine einheitliche Bildsprache zu konzentrieren. Versuche deinen eigenen Charakter zu finden und diesen in deinen Postings auszuleben.

Es zeigt sich immer wieder, dass Feeds mit einer besonderen Stimmung und einem kohärenten Look and Feel besser ankommen. Um das zu erreichen eignen sich beispielsweise die Filter, die dir in Instagram zur Verfügung stehen. Alternativ kannst du aber auch auf die Filter deiner Kamera-App zurückgreifen oder entsprechende Lightroom-Presets nutzen.

Entscheidend ist, dass du den Besucher deiner Seite beeindruckst. Es muss auf den ersten Blick erkenntlich sein, worum es in deinem Account geht. Dementsprechend lohnt es sich auch, ein zentrales Thema zu wählen. Beantworte dir deshalb selbst die Frage, ob ein neuer User sofort erkennt, was für Inhalte er künftig von dir erwarten kann. Wird dies nicht auf den ersten Blick klar, stehst du dir vermutlich selbst im Weg.

Ein weiterer wichtiger Tipp um schneller Instagram Follower kostenlos zu bekommen besteht darin, die Profil-Bio zu pimpen. Versuche hier in wenigen Worten klarzustellen, worum es auf deinem Account geht und warum es sich lohnt, dir zu folgen.

Hände weg von unseriösen Dienstleistern und Apps!

Das alles ist dir zu mühsam und langwierig?

Wenn dir der organische Weg über guten Content zu anstrengend ist, bist du womöglich geneigt, nach Abkürzungen zu suchen. 

Hier ist jedoch Vorsicht geboten.

Es gibt da draussen zahlreiche Anbieter von Dienstleistungen und Apps, die dir einen schnellen Aufbau von Followern versprechen. Während sich Pseudo-Social Media-Agenturen darauf spezialisiert haben, dir durch gezieltes Folgen und Entflogen von andere Accounts neue  Abonnenten zu verschaffen, gibt es inzwischen auch Apps, die derartige Dienste für dich übernehmen.

Ich kann dir jedoch nur davon abraten, auf solche Angebote einzugehen. Der Instagram-Algorithmus ist klug genug, Manipulationen dieser Art zu erkennen und derartige Accounts zu bestrafen. Eine solche Bestrafung kann etwa in der zeitweiligen Sperrung des Accounts bestehen oder eine vorübergehende Einschränkung der Reichweite zur Folge haben.

Tatsache ist, dass die Anzahl von sozialen Aktionen (Liken, Folgen, Entfolgen), die ein User an einem Tag vornehmen kann gedeckelt ist. Dem Vernehmen nach liegt diese Deckelung bei etwa 400 Aktionen. Überschreitest du die Zahl, gerät dein Account unter Spam-Verdacht und Restriktionen sind die Folge.

Gerade die (leider) gängige Praxis des Folgens und Entfolgens von fremden Accounts kann schnell einen begründeten Verdacht hervorrufen, werden hier doch in kurzer Zeit sehr viele Aktionen vorgenommen.

Darüber hinaus läufst du damit Gefahr, andere User zu nerven. Das kann im dümmsten Fall dazu führen, dass diese dich blocken und dein Account weiter in Mitleidenschaft gezogen wird. Generell gilt: Jeder Versuch der manipulativen Einflussnahme wird von der Plattform nicht gern gesehen und kann Restriktionen nach sich ziehen.

Das sind die Metriken, die wirklich zählen.

Generell muss an diesem Punkt natürlich betont werden, dass dein Follower-Count alles andere als eine relevante Metrik ist. Profis, beispielsweise Influencer-Agenturen ist natürlich klar, dass die Zahl der Follower verhältnismäßig leicht manipuliert werden kann. Sie schauen sich aus genau diesem Grund weitere Zahlen an, die für dich nicht so einfach manipuliert werden können.

Auf den ersten Blick ersichtlich ist beispielsweise die Follower/Following-Ratio, also das Verhältnis zu eigenen Followern zu Followings. Einfach ausgedrückt: Deine 5000 Follower sind nichts wert, wenn du selbst 7000 Accounts folgst.

Noch erheblicher sind deine Reichweite, insbesondere im Verhältnis zur Reichweite themenähnlicher Accounts gleicher Größe. Halte dir immer vor Augen, dass dein Follower-Count nur geringe Schüsse über die Zahl der tatsächlich erreichten Konten zulässt.

Um diesen Wert sukzessive zu verbessern, solltest du auf eine solide Interaktionsrate achten. Wieviel Likes, Kommentare und Saves weisen diene Postings im Verhältnis zur Anzahl der Follower auf? Gerade Accounts, bei denen getrickst wurde, haben im Normalfall eine unterdurchschnittlich niedrige Zahl an Interaktionen. Für Profis ist das das klare Signal für „Hände weg!“

Verdächtig machst du dich außerdem, wenn dein Follower-Count große Sprünge aufweist. Um das zu vermeiden, würde ich dir dringend dazu zu raten, Instagram Follower kostenlos auf dem herkömmlichen Weg aufzubauen: Über regelmäßige, gute Postings.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.